startseite RGB

  • „MOMO“ – ein sehr schöner Abend

„MOMO“ – ein sehr schöner Abend

Momo 4Bereits Anfang dieses Schuljahres hatte sich Frau Lange um die Theaterkarten für das Stück „Momo“ bemüht. „Momo“ begleitet die Kinder unserer 4. Klasse im ersten Schulhalbjahr. Sei es als Buch, welches von allen Kindern gelesen und gemeinsam durchgearbeitet wird, als Theaterstück, als Film oder in vielen täglichen Gesprächen.

Auch im Unterricht wird das Thema „Momo“ möglichst oft „eingebaut“. In Kunst z. B. haben die Kinder die Stundenblume gemalt und in Religion das Thema „Alles hat seine Zeit“ behandelt.

Am Nikolaustag 2017 fuhr unsere Klasse 4 mit Frau Lange, Frau Rumi und einigen Eltern ins Cottbuser Staatstheater. Um 19 Uhr begann die Vorstellung des Stückes „MOMO“. Die Kinder waren alle sehr aufgeregt und hatten sich entsprechend herausgeputzt. Alles war sehr spannend. Vor Beginn der Vorstellung sorgte der Rundgang durch das Theater für große Kinderaugen. Von ganz oben konnte man doch ganz anders auf die Bühne schauen als von unseren Plätzen im Parkett. Es war jedoch SEHR hoch!

Das Stück verging wie im Fluge und die Kinder saugten die Vorstellung förmlich auf. Es ging um die Zeit und wie wir mit ihr umgehen. Oft erkannte man sich, vor allem als Erwachsener, in vielen Situationen wieder. Wir sollten wirklich öfter nachdenken bei dem, was wir tun. Vor allem dürfen wir die wichtigen Dinge im Leben nicht vernachlässigen. Und das sind immer noch unsere Familie, unsere Freunde und alles, was das Leben lebenswert und schön macht. Gerade in dieser vorweihnachtlichen Zeit sollte das Stück sehr zum Nachdenken anregen!

Bei tosendem Applaus staunten alle über den tollen Konfettiregen und waren wirklich verwundert, dass die Zeit so rasend schnell vergangen ist.

Am nächsten Tag wurde dieser Abend natürlich „ausgewertet“ und die Kinder suchten sich Textpassagen für das kleine Buch der Erinnerungen heraus. So findet man u. a. Passagen wie: „Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.“ oder „Es gibt manchmal im Leben besondere Augenblicke – Sternstunden. Erkennst du sie?“. Das sind Tatsachen, die wir leider manchmal im Alltag übersehen.

Vielen Dank an Frau Lange für diese tolle Idee und Organisation sowie an die Eltern, die natürlich auch als Transportunternehmen eingesprungen sind! Es war ein rundum gelungener Abend.

Mit den besten Wünschen für ein besinnliches Weihnachtsfest und das neue Jahr verbleibe ich mit herzlichen Grüßen.

Ihre Yvonne Heyden

PS: Wir saßen in Reihe 3 und 4. Von dort hatte man einen guten Blick auf den Souffleur, der seinen Platz mittig in Reihe 1 hatte. Jetzt kennen wir auch ihn!

  • Momo-1Momo-1
  • Momo-2Momo-2
  • Momo-3Momo-3
  • Momo-4Momo-4
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ich bin einverstanden. Ablehnen